Über die Einrichtung

AWO Reha-Gut Kemlitz
AWO Reha-Gut Kemlitz

Über uns

Herzlich Willkommen bei der AWO Reha-Gut Kemlitz gGmbH. Unsere gemeinnützige GmbH liegt im Süden Brandenburgs, zwischen Dahme und Luckau, vor den Toren des idylischen Biosphärenreservates Spreewald, umgeben von einer wunderschönen und zum Teil noch unberührten Natur.

Wir legen Wert auf Regionalität!

In diesem sensiblen Bereich zwischen Naturschutz und landwirtschaftlicher Nutzung haben wir uns mit Herz und Verstand – unter Einsatz modernster Technik – der Produktion, Verarbeitung und dem Verkauf von regionalen, landwirtschaftlichen Produkten verschrieben.

So können wir seit der Firmengründung als Integrationsbetrieb am 27. Mai 1994, unserer Firmenphilosophie treu bleiben: Beschäftigungsmöglichkeiten für kranke, sozial benachteiligte und beeinträchtigte Menschen im Rahmen eines landwirtschaftlichen Unternehmens zu schaffen und zu erhalten, um auf dieser Basis gute landwirtschaftliche Erzeugnisse zu produzieren.

Pflanzenanbau I Milchwirtschaft I Schälbetrieb 

Zur AWO Reha-Gut Kemlitz gGmbH gehören die Bereiche Pflanzenanbau, Milchwirtschaft und ein Schälbetrieb.

Mit über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, derzeit zwei Auszubildenden, 1.000 Hektar Acker- und Grünland, über 400 Milchkühen und eigener Nachzucht, sind wir ein leistungsstarkes Unternehmen, welches in bewährter Weise auf „Klasse statt Masse“ setzt.

Wir sind zertifziert!

Unseren Qualitätsanspruch drückt nicht zuletzt die erfolgreiche Zertifizierung unserer Kartoffelschälung aus.

Modernisierung durch Investition

Im Zusammenhang mit dem Geschäftsführerwechsel 2012 wurde ein umfangreiches Investitionsprogramm auf den Weg gebracht. Die Modernisierung des Maschinenparks ist weitgehend abgeschlossen. Die Kartoffelschälung und -verarbeitung wurde ebenfalls umfangreich modernisiert. Die Umstrukturierung der Lagerung ist abgeschlossen, die Rekonstruktion der Milchviehanlage wird voraussichtlich bis Ende 2017 abgeschlossen sein.

Alles aus einer Hand

Angefangen bei unseren Tieren, welche größtenteils aus der Eigennachzucht stammen, bis hin zu den Kartoffeln, dem Getreide und dem Grünfutter produzieren, verarbeiten und verkaufen wir alles selbst. Dieser geschlossene Kreislauf ermöglicht uns die bestmögliche Kontrolle über Qualität und Beschaffenheit unserer Produkte.

Dabei unterliegt die Aufzucht der Tiere strengsten Regeln. So ist eine artgerechte Haltung ebenso wichtig, wie der Verzicht auf jegliche Wachstumsförderer im Futter. Auslauf und eine veterinärmedizinische Überwachung stellt für uns die Grundlage des gesunden Tierbestandes dar. Da fast alle Tiere aus der Eigenzucht kommen, können wir für jedes Rind eine lückenlose Dokumentation erstellen.